menushadow
  • slidebg1
  • slidebg1
  • slidebg1
  • slidebg1
  • slidebg1
  • slidebg1

Area 47 Outdoor Erlebnispark in Ötztal Bahnhof

Die Mündung der Ötztaler Ache in den Inn markiert seit jeher eines der populärsten, weil hochgradig anspruchsvollen Wildwasser-Systeme der Alpen. Es ist kaum ein besserer Ort vorstellbar, um ein 6,6 Hektar großes Abenteuerland für adrenalinaffine Sportskanonen zu schaffen. Das ultimative Outdoor-Dorado liegt exakt am 47. Breitengrad und nennt sich folgerichtig "AREA 47". Vor fünf Jahren hat die Anlage ihre Pforten geöffnet. Und lockt seither jedes Jahr zehntausende Menschen aus aller Welt an. Schwindelfreiheit bildet eine Art Grundkriterium für Besucher und Gäste. Über das Ötztaler Wildwasser spannt sich der höchste Hochseilgarten Österreichs. Gleich darunter gibt’s die höchste Freiluft-Kletterwand des Landes. Per "Megaswing"-Seilschaukel stürzen sich Unerschrockene kreischend aus 27 Metern in die Tiefe. Wer ohne freien Fall das Schaudern erfahren möchte, nimmt den benachbarten 320 Meter langen "Flying Fox" und segelt quer übers Gelände. Am Stahlseil hängend gleiten die „AREAianer“ über die "Water AREA", eine 20.000 m² große Fläche für Wasserratten und ewige Kindsköpfe. Hier machen Helden in Neopren mittels Speed-Tubes den Abgang über eine rund 15 Meter hohe Wasserschanze, meist zum Gaudium der Gäste auf der Terrasse des benachbarten Lakeside-Restaurants.

Alpine Coaster Imst

Der Alpine Coaster in Hoch-Imst begeistert als familienfreundliches Ausflugsziel Gäste und Besucher jeden Alters. Nach der ersten Fahrt mit Tirols spektakulärster Sommerrodelbahn wird klar: „Auch DU wirst darauf abfahren!" Strahlende Kinderaugen gibt es in Hoch-Imst schon während der Auffahrt mit der Sesselbahn zum Start des Alpine Coaster Imst. Die Alpen-Achterbahn ist aber nicht nur bei Kindern ein „must have“ in der Ferienregion Imst. Der große Vorteil für wanderfreudige Eltern: die actionreiche Fahrt mit dem Coaster zum Abschluss ist während der Wanderung die beste Motivation für Kinder. Ab dem vollendeten dritten Lebensjahr dürfen bereits die Kleinsten am Coaster mitfahren. Mit acht Jahren bzw. einer Körpergröße von 1,25 m bestimmen die Kids dann das Tempo des Coasters selbst und dürfen ganz alleine den Alpine Coaster steuern. Den Riesenspaß auf 3,5 Kilometer Länge kann man aber nicht nur im Sommer erleben. Auch im Winter bietet sich als Weg ins Tal eine actionreiche Fahrt mit dem Alpine Coaster an.

Mountaincarts Mutterer Alm

Achtung, fertig, los! Mit den Mountaincarts saust man die abgesperrte Bahn hinunter und lässt sich den Fahrtwind um die Nase wehen. Klingt rasant, ist aber sicher, denn die speziell entwickelten Dreirad-Flitzer verfügen über ein Zweikreisbremssystem, ähnlich einem Auto, das Tragen von Sturzhelmen gehört ohnehin zur Selbstverständlichkeit, und kleinere Kinder fahren in Elternbegleitung. Eine Alternative zum winterlichen Rodelspaß, ein unvergessliches Ferienvergnügen für Groß und Klein.
 

Weitere Bilder

Wichtige Infos

Newsletter Anmeldung

Kontakt

Ferienparadies Natterer See
Natterer See 1
A-6161 Natters/Tirol

Tel.: +43 (0) 512 / 54 67 32
E-mail: info@natterersee.com

Caramo Expo

Fun-Day

poolBall swimmer sonnenliegeSchirm

Alle wichtigen Infos für unsere Tagesgäste.

Seminare & Feste

vortrag stift seminarTafel

Alle wichtigen Infos für Ihre Seminare, Feste & Feiern.

Gästebewertungen

adacFooter Tripadvisor alanRogersFooter

Das sagen Gäste über uns.

Social Media

fbIcon youtubeIcon pinterestIcon